Zukunftswerkstatt bzw. Workshop zu unserem LOS-Projekt

4 März 2008 von M. Hoffmann

„Es hat mir übrigens gut gefallen, am letzten Freitag im Anwohnerbüro“.
– Dies sagte mir Matthias Rau, Streetworker vom KiJu. Es ging um die ersten Workshops oder um die erste Veranstaltung der Zukunftswerkstätten zum LOS – Projekt des Fördervereins Hohenstücken e.V.. Bei diesen ersten Veranstaltungen, an die viele Jugendliche und Hohenstückener Anwohner teilnahmen, wurde zunächst jeder nach seiner kritischen Meinung zum Umfeld am Fußballcourt befragt. Unsauberkeit, Unebenheiten, Graffittischmierereien, wenig Bepflanzung, zu viele Wäschestangen, unsauberer Sandkasten, Rasenpflege, Hundeexkremente u.s.w.

Alles wurde zunächst zusammengetragen und an die Tafel geschrieben. Danach bekam jeder die Möglichkeit sich für Unzulänglichkeiten, die nach seiner Meinung abzustellen sind, zu entscheiden. Dies konnte jeder mit drei ihm zur Verfügung stehenden Punkten an der Tafel neben den aufgeschriebenen Unzulänglichkeiten darstellen.

Alles in allem hatte man ein großes Interesse, für eine gute Wohnumfeldgestaltung feststellen können. Wir sind schon jetzt auf den Entwurf eines Konzepts der Landschaftsgestalterin, den wir dann in der nächsten Zukunftswerkstatt diskutieren wollen, gespannt.

Mit ca. 50 Jugendliche, Streetworker und Anwohner, waren diese Veranstaltungen ein gelungener Aufruf zum Mitmachen beim Planen und Verwirklichen der eigenen Ideen.